Hatha Yoga

Hatha Yoga ist der körperorientierte Teil des Yoga. „Ha“ heißt „Sonne, und „Tha“ heißt „Mond“.
Es geht also um die Harmonisierung der beiden Grundenergien in unserem System,
der aktivierenden, wärmenden und der aufbauenden, kühlenden Energie.
„Hatha“ als ganzes Wort heißt auch „Anstrengung“. Der Hatha Yogi übernimmt selbst Verantwortung für sich und seine Gesundheit und scheut sich nicht, seinen Lebensstil so umzustellen, wie es am gesündesten für ihn ist.

Die Hauptpraktiken im Hatha Yoga sind:

  • Asanas (Körper Stellungen)
  • Pranayama (Atemübungen)                 
  • Tiefenentspannung
  • Gesunde Ernährung
  • Positives Denken und Meditation

Weitere Praktiken: Kriyas (Reinigungsübungen), Mudras+ Bandhas (fortgeschrittene Praktiken zur Energielenkung)

Zum Programm